Intermezzo: Deutsch-Inder Kumar auf der US_Lesereise: Kurznachricht Zwei (2)

Deutsch-Inder Kumar auf der US_Lesereise: Kurznachricht Zwei (2)

AUSZUG

(Am Nachmittag schüttete es. Abends um 20.00 Uhr brillierte die Sonne!)

SUNP0008Ski-Tal, TAOS, 10. – 14. Juli 2013: Der Zauberberg: Das Abendessen war geschmackhaft, jedoch wenig – die Portion war nicht amerikanisch groß, sondern die kleine Deutsche. Dank der Aufmerksamkeit der Kollegin aus der Albequerque wurde ich doch satt, weil sie freundlicherweise das Unbehagen meines Magens rechtzeitig erkannte, und sie fragte mich, ob ich einen Nachschlag möchte. Darauf … (Auszug) Die Welt um mich kam mir gesund, heiter und wenig korrumpiert vor. Ich dachte wieder an den Spruch bzw. an die Weisheit meiner englischen Freundin Sophie Dishman in Hamburg: Anant, die Regel lautet: Je älter, desto korrupter! Die jungen Amerikanerinnen und Amerikaner um mich … (Auszug)

Der Student der Ingenieurwissenschaften aus Kalifornien, der ausschließlich aus Interesse die Fremdsprachen lernt, sprach beachtlich ein gutes Deutsch. Ebenso besaß der wie ein Metaller aussehender Junge ein Kulturwissen über Deutschland. Er sprach mich als Erstes an, und als ich ihm meinen Wohn- und Arbeitsort „Kassel“ bekannt gab, äußerte er seine Euphorie „Oho, Brüder Grimm!“

„Wie hast du deine Fahrt von ABQ nach Taos gefunden?“
„Sehr schön! … Malerisch! … Fast wie eine Bilderbuchlandschaft!“
„Ich nenne es Zauberberg!“, sagte Albert.
„O ja! … Das würde sehr gut zutreffen!“
„Ja, auch weil ich das Buch, nicht auf Deutsch jedoch auf Englisch, schon gelesen habe. … „The Magic Mountain“ ist ein tolles Buch!“, begründete der Ingenieur seine völlig zutreffende Annahme.

Das Hotel „Snake Dance“ bietet mir einen Fünfstern-Komfort an: … (Auszug) Jedoch ist meine W-Lan-Verbindung zu schwach, und das hängt damit zusammen, dass der amerikanische Zauberberg sogar … (Auszug) Unser Chef Jeffrey High, der Resident- Director der Sommerhochschule, gibt hierzu seinen Senf: „Es gibt hier auch Stromausfälle!“ „Ja?!“, zeige ich ihm meine überraschte Miene. „Das kannst du mir glauben. Ich komme hierher seit 13 Jahren. Ich habe Tausende Stromausfälle erlebt!“ Vielleicht hat Jeff viel weniger als 1000 Stromausfälle erlebt, aber er ist ein geselliger, gutmütiger Amerikaner und so darf er es übertreiben.

(Am Nachmittag schüttete es. Abends um 20.00 Uhr brillierte die Sonne!)

SUNP0009Und es ist hier in der Tat so etwas wie am Davoser Zauberberg. Heute nachmittags regnete es ein paar Stunden, und die Temperatur ging herbstlich runter. Nach dem Abendessen ging ich zu meinem zweiten Seminar des Tages, und siehe da: die Gebirge umhüllt von einem strahlenden Sonnenschein und mir kam das Hemd mit vollen Ärmeln überflüssig vor.

(Mehrseitiger BLOG / Please Scroll Further!!!)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: